AKTUELLES-STARTSEITE

Hier spricht der Bürgermeister

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

entgegen so mancher Verlautbarung entwickelt sich die Gemeinde nicht zurück. Es liegt in der Natur der Sache, dass sich ein blühendes Allgemeinwohl in allen Ortschaften und allen Bereichen sich nur über einen entsprechenden Zeitraum entwickeln kann. Dennoch sind neben den formalen aber notwendigen Plänen und Konzepten (Flächennutzungsplan; Integriertes gemeindliches Entwicklungskonzept), welche bereits in der Erarbeitung bzw. vor der Fertigstellung stehen, bauliche Veränderungen deutlich sichtbar. Neben einer Erweiterung der Beschulungsmöglichkeit, der fortschreitenden Entwicklung des Gewerbestandortes oder auch der Modernisierung von Einzelhandelsstandorten, stehen auch in den nächsten Wochen und Monaten verschiedene Projekte vor der Umsetzung.

 

Brückenbaustelle Teutschenthal

Leider noch immer und nachvollziehbar ist die Brückenbaustelle an der Teutschenthal Sparkassenfiliale ein großes Thema. Der eigentliche Fertigstellungstermin zum August dieses Jahres konnte entgegen der Verlautbarungen der zuständigen Baulastträger nicht eingehalten werden. Für die Anwohner, sei es in Teutschenthal und Eisdorf sowie auch in Teutschenthal Bahnhof, ist diese erhöhte Verkehrsbelastung schon lange unerträglich.

Nunmehr gibt es vom Land einen neuen und wie wir alle hoffen verbindlichen Fertigstellungstermin in der 49. Kalenderwoche. Bei Beobachtung der tatsächlichen Arbeiten vor Ort sowie dem Ausbauzustand der in die Maßnahme integrierten Straßenkreuzung fällt es zugegeben schwer, dieser Aussage Glauben zu schenken. Aber: die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

Mühlgrabenbrücke Holleben

Ein ganz anderer Baufortschritt lässt sich hingegen in Holleben im Bereich Mühlgrabenbrücke zur Siedlung Burg beobachten. In einer eigenen Maßnahme mit einer wesentlich größeren Brücke investiert die Gemeinde Teutschenthal in den Ersatzneubau einschließlich der Mühlenstraße ca. 1 Million Euro. Die im Frühjahr dieses Jahres begonnene Baumaßnahme, welche auch die Maßnahmen des WAZV Saalkreis beinhaltet, wird in wenigen Wochen fertig gestellt. Der alte Ortskern rund um die Hollebener Wassermühle erfährt mit dieser lang geplanten Infrastrukturmaßnahme eine deutliche Aufwertung.

 

Baufortschritt Deutsche Glasfaser

Mit großen Schritten kommt die Gemeinde Teutschenthal einem nahezu vollständigen Glasfasernetzausbau näher. Der Kooperationspartner der Gemeinde, die Deutsche Glasfaser, ist nach den erfolgten Verlegungsarbeiten in Holleben, Angersdorf und Zscherben derzeit in der Ortschaft Teutschenthal aktiv. Auch wenn es im Zuge der Tiefbauarbeiten zu vereinzelten Schwierigkeiten bei der Öffnung bzw. zu Verzögerungen beim endgültigen Verschluss der Oberflächen kommt, kann dem Trupp der ca. 15 fleißigen Bauarbeiter ganz überwiegend eine gute und vor allem sehr schnelle Arbeit bescheinigt werden. Positiv ist weiter anzumerken, dass nach entsprechenden Absprachen der Gemeinde mit dem Kooperationspartner vielerorts die Fußwege durch neu eingebrachte Baumaterialien einen wesentlich verkehrssicheren Zustand erhalten.

 

Betreutes Wohnen in Teutschenthal

Viele aufmerksame Anwohner haben in der letzten Zeit angefragt, was sich auf dem Gelände des ehemaligen Kulturhaus West an der Friedrich-Henze-Straße tut, konnte doch bei aufmerksamer Betrachtung in den vergangenen Wochen beobachtet werden, dass Aktivitäten zu verzeichnen waren. Seit Anfang November sind auf dem Gelände Tiefbauarbeiten zu Gange, welche in den Bau einer Wohnanlage für sogenanntes Betreutes Wohnen übergehen werden. Der ortsansässige Eigentümer wird als Investor hier einen behindertengerechten Wohnkomplex auf 3 Etagen mit insgesamt 22 seniorengerechten Wohneinheiten errichten. In der Ortschaft Teutschenthal wird mit der Bebauung nicht nur eine von der Bevölkerung lange gewünschte Nachnutzung des Geländes verwirklicht, sondern auch eine weitere Gelegenheit geschaffen, dass Teutschenthaler Bürger auch außerhalb der eigenen vier Wände ihren Lebensabend in der vertrauten Heimat verbringen können.

 

Nachnutzung Teutschenthaler Kreiskrankenhaus

Bei vielen Bürgern der Gemeinde Teutschenthal ist das ehemalige Krankenhaus in der Kurallee ein fester Bestandteil der Erinnerung. Nicht wenige unserer Einwohner haben dort das Licht der Welt erblickt. Die Bestürzung war daher entsprechend groß, als der damalige Landkreis Saalkreis das Haus im Jahre 1998 geschlossen hat. Mangels Nachnutzung stand das einst prächtige Gebäude mit dem zu Zeiten der DDR angebauten Bettenhaus in den letzten zwei Jahrzehnten leer und der Zahn der Zeit nagte an dem gesamten Gelände.

Nach einem erfolgten Eigentümerwechsel wird es auch in diesem Bereich eine erhebliche Investition in der Gemeinde Teutschenthal geben. Geplant ist die komplette Sanierung von Haupt- und Bettenhaus nebst Umbau in 19 moderne 3-4 Raumwohnungen, welche zur Miete angeboten werden. Neben der Ortsbürgermeisterin Annegret Helbig, welche als Verwaltungsleiterin das einstige Krankenhaus über viele Jahre geführt hat, freut es auch mich als Bürgermeister außerordentlich, dass dieses wertvolle Gelände in die Nutzung zurückgeführt wird und Teutschenthal auf dem Wohnungsmarkt eine deutliche Aufwertung erfährt.

Tilo Eigendorf
Bürgermeister



Zurück

Kontakt

Gemeinde Teutschenthal
  • Am Busch 19
  • 06179 Teutschenthal

E-Mail: 

Der Zugang zu der Gemeindeverwaltung wird aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin nur nach vorheriger Terminabstimmung gewährt.

Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per E-Mail einen Termin für Ihr Anliegen.

Bankverbindung:
Saalesparkasse
IBAN: DE04 8005 3762 0378 0014 03
BIC: NOLADE21HAL